Samstag, 23. Oktober 2010

Der Herbst ist da! Saisongenüsse.

Der Sommer war kurz aber heftig. Dem warmen Wetter nachtrauern hilft nix, jetzt können wir zumindest so richtig schön mit den Herbstgenüssen loslegen.
Hier die tollen Obst und Gemüsesorten, die im Herbst Ihre Hochsaison haben. Also los an die Pfannen, Töpfe, Messer und Teller, jetzt wird bunt auf den Tischen.

Besonders gut schmecken jetzt unsere heimischen Äpfel (mmmhhh...lecker Elstar lässt grüßen) und Birnen.
Die für einige noch unbekannte Frucht - die Quitte - ist wieder da. Ich kann nur emofehlen ein Gelee draus zu zaubern.
Schöne runde dunkelviolette Pflaumen oder die schöne gelbe Variante.
Außerdem natürlich den Klassiker im Herbst - Trauben.
...und auch wenn sie nicht den ganzen Herbst überstehen: die Holunderbeeren.

Einkochen, einmachen, einfrieren und den ganzen Winter über - der auf dem Vormarsch ist - was davon haben.
Der tolle, rosettenförmige und nussige Feldsalat ist auch wieder da. Jetzt bekommt man bis ins nächste Jahr hinein, diese wundervollen, eng beieinanderliegenden kleinen und großen Salatblättchen. Ein Pesto daraus erfreut die Gemüter.
Oldies wie Lauch und Knollensellerie (früher mein absolutes Hassgemüse, jetzt ist es Fenchel - der auch Saison hat). Ein nussiger und fruchtiger Salat daraus hat mich zum Fan gemacht.
Topinambur. damit kann ich mich nicht immer anfreunden. Mir ist die Putzarbeit einfach zu anstrengend. trotzdem wuchert es in meinem Garten und was ich nicht essen bekommen die Kanickel :-)
Schwarzwurzel - auch hier ist es wie mir dem topinambur, allerdings ist der Geschmack einfach klasse.
Kartoffeln (ich kann jedem empfehlen, wenn er ein Stück Garten hat selbst welche anzubauen, das ist ein ganz anderer Geschmack). Meerrettich, lecker, lecker, lecker... Der dicke Kürbis darf nicht fehlen, wobei die kleinen auch super lecker sind - heute gibt es übrigens Kürbisgnocchis (ja, Ihr dürft neidisch sein).
Meine farbige Lieblingsknolle - die rote Bete. Für empfindliche Gemüter empfehle ich Handschuhe.
Und die guten alten Klassiker Wirsing, Möhren, Champignons, Blumenkohl, Rosenkohl, Eisbergsalat, Chicoree (entweder man liebt oder hasst ihn), Endiviensalat und Popeie lässt grüßen: Spinat.
Und damit es auch nicht langweilig wird so ganz ohne Fotos, hier mein heutiges Experiment.
Der absolut beste vollwertige Schokokuchen den die Welt je gesehen hat.
 
 Seht Ihr diesen feucht, weichen Kern? Super saftig. Das ist mein vollwertiger Beitrag zum *moelleux au chocolat* und dazu gab es einen Malzkaffee...mhmmm!

Kommentare:

  1. mmmmjammmi, der schokokuchen sieht verdammt verführerisch aus. warum haste da kein rezept reingestellt? bitte her damit...... wo ich grad meine schokoladige phase hab....
    lg
    martina

    AntwortenLöschen
  2. Rezept gibt es NOCH keins. Das war ein Experiment und sobald ich den nochmal mache und dann alles abwiege gibt es auch ein Rezept - versprochen...

    AntwortenLöschen
  3. ich warte auch schon sehnsüchtig auf das Rezept...
    georgia

    AntwortenLöschen